Die M-Box von BOBE als leicht zu integrierendes Interface

Bei der M-Box von BOBE Industrie-Elektronik handelt es sich um ein kompaktes universelles Messmittelinterface für die RS232C-Schnittstelle. Das leicht zu integrierende Gerät ermöglicht die Verbindung diverser Messmittel von unterschiedlichen Herstellern zu einem einzigen Messplatz. Sie kommt vorwiegend in industriellen Umgebungen im Bereich der computerunterstützten Qualitätskontrolle – also im Zusammenhang mit SPC- und CAQ-Programmen – zum Einsatz.

Interface mit variabler Stromversorgung

Wird die M-Box über die RS232C-Schnittstelle oder LAN angeschlossen, erfolgt die Stromversorgung über das integrierte 230-V-Netzteil. Die Ausführungen mit USB-Anschluss können über diesen alternativ die nötige Energie beziehen, das integrierte Netzteil entfällt. Sämtliche M-Boxen sind darüber hinaus mit einer serienmäßigen Anschlussmöglichkeit für einen externen Fußtaster ausgestattet, was eine komfortable Datenübertragung an die genutzte Software ermöglicht. Mithilfe von Status-LEDs können zudem verschiedene Verbindungs-Aktivitäten auf einen Blick abgelesen werden. Die M-Box-Variante mit USB- oder LAN-Anschluss erzeugt mittels Treiber eine virtuelle serielle Schnittstelle (VCP). Diese wird für vorhandene Software verwendet, wenn diese unbedingt eine serielle Verbindung zum Messgerät benötigt.

Weitere Datenübertragungssysteme im Angebot

Auf der unternehmenseigenen Website stellt die BOBE Industrie-Elektronik ihr umfangreiches Angebot an diversen Messmittelinterfaces für die computerunterstützte Qualitätssicherung vor. Interessenten finden dort zudem Neuigkeiten und Termine rund um die Firma sowie diverse Anleitungen und Datenblätter als PDF-Download.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei BOBE Industrie-Elektronik, Lage/Lippe, Telefon: +49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0, https://www.bobe-i-e.de

BOBE Industrie-Elektronik entwickelt und fertigt schwerpunktmäßig Interfaces zur Messdatenerfassung, Datenübertragung sowie Qualitätssicherung. Zum einen bietet das Sortiment softwarebasierte, zum anderen softwareneutrale Interfaces. Mittels Funk, COM-Port oder USB-Schnittstelle werden die Daten in der Regel übertragen und USB-Boxen sowie Funkboxen stellen die Grundlage der Messdatenerfassung dar. BOBE Industrie-Elektronik, persönlich geführt von Dieter Bobe, ist auf Datenübertragungssysteme und computerunterstützte Qualitätssicherung spezialisiert.

Kontakt
BOBE Industrie-Elektronik
Dieter Bobe
Sylbacher Straße 3
32791 Lage/Lippe
+49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0
info@bobe-i-e.de
https://www.bobe-i-e.de