So Rechtsanwalt Dr. Thomas Pforr aus Bad Salzungen. Dr. Thomas Pforr ist Rechtsberater der in Leipzig gegründeten Interessengemeinschaft. Einer Interessengemeinschaft die ab sofort die Interessen geschädigter Anleger der Unternehmen PIM Gold GmbH und Premium Gold Deutschland GmbH.

Über beide Gesellschaften wurde in der Zwischenzeit das Insolvenzverfahren eingeleitet. Natürlich bedeutet dies, das die Anleger sich möglicherweise sogar auf einen Totalverlust ihres einbezahlten Kapitals einstellen müssen.

Genau das wollen wir versuchen mit allen rechtlich möglichen Mitteln, so Rechtsanwalt Dr. Thomas Pforr aus Bad Salzungen, zu verhindern. Es kann nicht sein das sich irgendwelche Gauner hier die Tasche Voll gemacht haben, und der kleine sparsame Anleger hier dann möglicherweise „leer“ ausgeht. 

Da tut man sich dann auch in einer Gemeinschaft, wie der IG-PimGold.de natürlich viel leichter, als wenn  hier jeder als Einzelkämpfer auftreten würde, hier vor allem zukünftig dann auch gegenüber dem jetzt bestimmten Insolvenzverwalter.

Dieser wird möglicherweise sogar den Versuch starten, berechtigte Forderungen zur Insolvenztabelle nicht anzuerkennen. Dann, so Dr. Thomas Pforr, muss man sich in die Insolvenztabelle einklagen.

Natürlich wollen wir auch dann einmal genau wissen, was dann als Vermögenswerten wirklich sichergestellt wurde. Diesen WERT kennt bis zum heutigen Tag niemand wirklich. Befremdlich finden wir dann auch die Erste offizielle Pressemitteilung des Insolvenzverwalters, die aus unserer Sicht sachlich Falsch ist.

Offiziell wurden wohl Vermögenswerte nur in Deutschland sichergestellt, nicht aber in der Türke. Auch hier sollte eigentlich ein großer Goldbestand vorhanden gewesen sein, denn wer das Geschäftsmodel des Unternehmens PIM Gold GmbH näher gekannt hat, der weiß, das das gesamte Altgold in die Türkei versendet wurde um es dort Umarbeiten zu lassen.

Warum spricht der nun eingesetzte Insolvenzverwalter da nicht drüber? Weiß Dr. Renald Matejo von der Kanzlei Eisner aus Kauda Königshofen das etwas nicht?

Möglich auch, das die ermittelnde Staatsanwaltschaft Darmstadt hier einen fatalen Fehler gemacht haben könnte, in dem sie auf rechtliche Maßnahmen in der Türkei verzichtet hatte.

Sie sehen es gibt viele Themen, so Rechtsanwalt Dr. Thomas Pforr, über die es sich lohnt Informiert zu bleiben.

www.ig-pimgold.de

PRESSEKONTAKT

Presseservice CHATLI-Media
Redakteur

Körnerstr. 68
04107 Leipzig

Website: chatli-media.ch
E-Mail : presse@chatli-media.ch
Telefon: 0700 – 67 87 26 68
Telefax: 0700 – 67 87 26 68 – 1