ESD Hocker von Gref Grendene

ESD-Hocker von Gref Grendene im Labor

Antistatische ESD-Hocker werden von Personen genutzt, die elektrostatischer Aufladung ausgesetzt sind und entweder ständig aufstehen und zwischen verschiedenen Arbeitsplätzen hin und her wechseln oder stundenlang in potenziell unbequemer Haltung verharren müssen. Dies gilt zum Beispiel für die Arbeit im Labor, wo erhöhte ESD-Arbeitsplätze die Regel sind.

Aufgrund folgender Eigenschaften sind antistatische ESD-Hocker in besonderer Weise für den Einsatz im Labor geeignet:
– sie brauchen wenige Platz,
– sie sind flexibel,
– sie sind höhenverstellbar.

Flexibilität ist unabdingbar, denn während manche Tätigkeiten im Labor die immer gleichen Handgriffe in unveränderter Körperhaltung erfordern, ist man bei anderen immer in Bewegung, muss aufstehen und sich wieder hinsetzen und zwischen verschiedenen Arbeitsplätzen hin und her wechseln. Wenn dann kein angemessenes regulierbares und flexibles Sitzmöbel verfügbar ist, sind Ermüdungserscheinungen vorprogrammiert.

In ESD-geschützten Laboren wird außerdem häufig in Schichten gearbeitet: Stühle und Hocker werden von verschiedenen Personen oder in wechselnden Räumen und Abteilungen benutzt. Deshalb empfehlen wir Hocker aus antistatischem PU (Polyurethan) oder ESD-Kunstleder, die auch einfach zu reinigen sind.

REGULIERBARKEIT, SICHERHEIT UND ERGONOMIE

Bei Sitzmöbeln, die in Laboren und ähnlichen Arbeitsbereichen eingesetzt werden, ist die Regulierbarkeit von besonderer Bedeutung.
Die Höhe des Hockers muss so gewählt werden, dass die betreffende Person bequem darauf sitzt, hängt aber vor allem davon ab, wie hoch die Arbeitsfläche ist und wie sie verwendet wird, sowie von den darauf ausgeführten Bewegungen und Tätigkeiten. Letztere sind auch ausschlaggebend für die Entscheidung, ob der Hocker mit ESD-Füßen oder mit ESD-Rollen ausgestattet sein soll.

Sicherheit und Ergonomie sind zwei wesentliche Merkmale von ESD-Hockern: Sie müssen ausreichend vor elektrostatischer Entladung schützen und ein konzentriertes, effizientes Arbeiten im Labor ermöglichen.

Komfort, Bewegungsfreiheit und Sicherheit müssen absolute Priorität genießen. Antistatische Hocker für ESD-geschützte Labore müssen aus antistatischen Materialien höchster Qualität gefertigt sein und den Vorgaben der Norm EN 61340-5-1 entsprechen.

DIE ESD-HOCKER DER PRODUKTREIHE GREF

Bei den antistatischen ESD-Hockern der Produktreihe Gref sind alle Elemente individuell regulierbar:
-Sitzfläche
-Rückenlehne
-Höhe
-Fußstütze aus satiniertem Aluminium

Die ESD-Hocker von Gref sind erstklassige professionelle Sitzmöbel, die Funktionalität mit Eleganz und einem zertifizierten ESD-Schutz vereinen.
Bei der Regulierung von antistatischen Arbeitshockern und ESD-Stühlen müssen folgende Grundregeln eingehalten werden:

– Die Höhe muss so eingestellt werden, dass die Füße auf der Fußstütze ruhen, Ober- und Unterschenkel einen Winkel von 90 Grad bilden und die – – Oberschenkel zu mindestens drei Vierteln auf der Sitzfläche aufliegen.
– Rückenlehne und Sitzfläche müssen je nach Sitzneigung so eingestellt werden, dass der Labormitarbeiter möglichst bequem sitzt.

Entdecken Sie jetzt die ESD-Hocker von Gref

Gref ist die Abteilung von Grendene Chairs für die Produktion von ESD-Stühlen und antistatischen Hockern. Gref wurde mit der Mission gegründet, die Sicherheit von Menschen zu fördern und zu gewährleisten, die elektrostatischen Aufladungen in EPA-Bereichen – also ESD-geschützen Bereichen – ausgesetzt sind.

Firmenkontakt
Grendene Chairs
Simone Grendene
Via Roma 131
36050 Vicenza
+3904441429720
info@gref-antistatischestuehle.de
https://www.gref-antistatischestuehle.de

Pressekontakt
E-Germania c/o Entering Europe e. K.
Silvio Bertante
Esmarchstr. 5
40223 Düsseldorf
021193895230
kontatto@e-germania.com
https://www.e-germania.com

Schlagwörter: