Erster "datensouveräner" Marktplatz

www.advaneo-datamarketplace.de

Am 27. April stellt Advaneo, ein IT-Unternehmen im Bereich Beratung und Umsetzung der digitalen Transformation, einen neu entwickelten Datenmarktplatz offiziell vor. Vorausgegangen ist eine fast dreijährige intensive Testphase für das Angebot eines Datenmarktplatzes, der sich deutlich aus anderen heraushebt: Im Vordergrund steht die absolute Datensouveränität, die allen Teilnehmern des Marktplatzes gewährleistet wird. Der Advaneo Datenmarktplatz bietet die Möglichkeit zum Erwerb, Verkauf oder Tausch von Datenbeständen jeglicher Art. Darüber hinaus bietet er mit einem Angebot von annähernd 2 Mio. offenen Datensets, die laufend aktualisiert und erweitert werden, einen einmaligen Fundus zur Recherche und weiteren Verwendung.

Der jetzt vorgestellte Advaneo datamarketplace 1.0 ist somit ein sicheres Portal für den Handel mit Daten, der bei zunehmender Digitalisierung immer mehr an Bedeutung insbesondere für neue Kooperation und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle gewinnt. Die sich rasant entwickelnde Zusammenarbeit, die sich zum Beispiel aktuell bei der Suche nach COVID-19 Impfstoffen abzeichnet, belegen eindrucksvoll die Notwendigkeit entsprechender Portale. Mehrere Unternehmen können geschlossene Datenräume für eine gemeinsame Nutzung oder einen Austausch für die Anreicherung eigener Datenbestände, Ableitung neuer Erkenntnisse oder Innovationen einrichten.

Entgegen anderer Cloud- und Marktplatzangebote hat der Marktplatz 1.0 zu keinem Zeitpunkt Berührung mit den Rohdaten, die in der Souveränität der Anbieter verbleiben. Es werden ausschließlich Metadaten, also beschreibende Informationen, gezeigt, die hier weltweit für Interessenten auffindbar sind. Die Datenangebote werden mit Nutzungsrechten und -pflichten versehen. Die Übertragung der Originaldaten erfolgt erst nach erfolgreichem Handelsabschluss verschlüsselt durch eine zertifizierte Übermittlungssoftware.

Der Marktplatz nutzt Metadaten und ist offen für alle gängigen Datenformate. Für ein schnelles Suchen und Finden sind bereits zahlreiche Kategorien wie zum Beispiel IoT-, Produktions- oder Umweltdaten eingepflegt. Gleichzeitig stehen aktuell rund 2 Mio. offene Datensätze aus annähernd eintausend internationalen Quellen wie z.B. www.europeandataportal.eu oder www.data.gov zur freien Verfügung. Die Daten können mithilfe der Data Science Workbench direkt in der Webanwendung analysiert und visualisiert werden.

Der Advaneo datamarketplace 1.0 zeichnet sich als eine ressourcenschonende und nachhaltige Lösung durch seinen dezentralen Ansatz aus, d. h. die Rohdaten verbleiben beim Anbieter und vermeiden so die Notwendigkeit einer Nutzung großer Server-Farmen. Die Zusammenarbeit mit einem Data Center, das alle Anwendungen mit grünem Strom betreibt, unterstützt zudem den Ausbau erneuerbarer Energien.

Und nicht zuletzt erlauben eine adaptierbare Infrastruktur, verschiedene Schnittstellen und Werkzeuge Datathons, sowie virtuell ausgeführte Hackathons um die Entwicklung neuer datengetriebener Anwendungen anzustoßen.

Die Advaneo GmbH wurden 2002 unter dem Namen ebcot GmbH gegründet. Mit der Umbenennung 2016 liegt der Schwerpunkt in der Beratung und Umsetzung der digitalen Transformation vor allem in den Bereichen Monetarisierung, Austausch und Schaffung von Mehrwert durch Daten. Höchster Stellenwert liegt insbesondere bei der Gewährleistung von Datensicherheit, Governance und Datensouveränität.

Kontakt
Advaneo GmbH
Michelle van den Bosch
Neuer Zollhof 2
40221 Düsseldorf
02118766910
van.den.bosch@advaneo.de
http://www.advaneo-datamarketplace.de